Gheidweiher

Der Gheidweiher

Unserem Verein obliegt die Pflege des Gheidweihers im Norden von Regensdorf. Dieser kleine Weiher wurde im Jahr 2010 von der Naturschutzkommission als Naturschutzobjekt Häsler 2010 eingeweiht. Bereits 2005 wurden die Verantwortlichkeiten im Schutz- und Bewirtschaftungsvertrag Nr. 14 zwischen NVR, Gemeinde und Landbesitzer geregelt.

Dieser Weiher muss jedes Jahr von üppiger Vegetation befreit werden (vor allem Weiden) und beim kleinen Wäldchen im Norden müssen die Äste, die in die Strasse hineinragen zurückgeschnitten werden. Anlässlich der Gheidweiherpflege und Jubiläumsanlass 40 Jahre NVR wurde 2017 im Osten des Areals ein Birnbaum gepflanzt.


Fotos der Pflege-Aktionen und Berichte sind in den Galerien aufgeführt: 20182017, 2016, 2015

Der NVR plant im Jahr 2018 erste Schritte zur Aufwertung des ganzen Objekts.

2019: Die Bewirtschaftung des Objekts ausserhalb dem Weiher wird neu geregelt

Sept. 2019: Die grosse Weide wurde von einem Sturm gefällt
Zur Namensherkunft von „Gheid“

Das Wort „Gheid“ ist eine Kollektivbildung von „Heide“ -> „das Geheide“.
 „Geheide“ wird im Schweizerdeutsch zu „Gheid“, Aussprache „G’häid“
In Flurnamen meistens für hochgelegene, primär nicht bebaute, relativ spät erschlossene Flächen.
(Siehe auch Schweizer Ortsnamen-Datenbank)