Neophytenaktion mit Pfadi, 26.8.17

An unserer zweiten diesjährigen Neophytenaktion wurden wir von der Pfadi St. Felix mit etwa 45 Personen (Pfadfinder und Eltern) tatkräftig unterstützt. Auch der Revierförster Felix Holenstein beteiligte sich aktiv am Ausreissen vom „drüsigen Springkraut“ auf einem neuen Feld in der Nähe der Gubristhütte.

Weitere Gruppen bekämpfte die „kanadische Goldruten“, deren Ausreissen etwas mehr Kraft benötigt, entlang von Waldstrassen im Westen des Gubrists und im unwegsamen Gebiet oberhalb der Buchenstrasse. Eine grosse Gruppe – gegen Ende verstärkt durch die anderen Gruppen – behandelte eines der grossen Felder auf dem Gubristplateau zwischen der Klosterholzstrasse und dem Abhang zu Unterengstringen.

Eine willkommene Pause brachte der Besuch von Gemeinderat Stefan Marty, der für alle Teilnehmer Glaces mitbrachte und uns im Namen der Gemeinde für den Einsatz für den Regensdorfer Wald dankte. Dies gab den Schub, das begonnene Feld von etwa 70 m Länge und 15 m Breite noch restlos vom Springkraut zu befreien. Das Resultat sind viele grosse Haufen, die in den nächsten Wochen verrotten werden.

Die Neophyten werden uns noch viele Jahre beschäftigen: Der Wiederauswuchs an behandelten Stellen muss bekämpft werden, auf dem Gubrist-Plateau gibt es noch viele grosse Bestände mit Goldrute und Springkraut und wegen dem grossen Samenvorrat auf dem Gubrist werden zurzeit noch jedes Jahr neue Standorte gefunden. Aktuelle Karte: hier. Bericht im Furttaler: Zeitungsartikel 26.8.17


Fotos Annakäthi, Harry, Hans