Dritter Neophytenbummel 10.7.2019

Am dritten Neophytenbummel auf dem Gubrist säuberten wir zu Siebt den Westteil des ehemals schlimmen Neophytenfelds zwischen Glaubeneich- und Schrendelstrasse. Zwischen den Brombeeren und Kratzdisteln hatte es nur noch einzelne Springkräuter aber das Ausreissen der vielen Goldruten war anstrengend. Die Wurzeln schnitten wir ab, füllten sie in Säcke, die Hans später mit dem Auto holte. Viele bis gut 1 m hohe Sommerflieder schnitten wir ab, zur Verhinderung deren Ausbreitung. Als „Dessert“ rissen wir auf dem Gubristplateau Springkräuter aus und haben so den Schlummertrunk im Restaurant Harlachen redlich verdient.